Vortrag von Dr. Hubert Zitt in Rosenheim

Mittwoch, den 3. Oktober 2018 um 18:40 von Florian

Am Dienstag, 16. Oktober 2018 ist Dr. Hubert Zitt in der Stenrwarte Rosenheim und hält dort um 19 Uhr den Vortrag Star Trek: Wie aus technischen Visionen Realität wird. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Website der Sternwarte Rosenheim.

Willkommen 2018

Montag, den 1. Januar 2018 um 15:34 von Florian

Seit letztem Jahr gibt es wieder eine neue Star Trek Serie: Star Trek Discovery (DSC). Die ersten Episoden zeigten uns ein Star Trek, dass wir noch nie zuvor gesehen haben. Dementsprechend gehen die Meinungen zur neuen Serie deutlich auseinander. Das erste Kapitel der ersten Staffel umfasst 9 Episoden die zwischen 25. September 2017 und 13. November 2017 wöchentlich auf Netflix gezeigt wurden. Die Winterpause endet am 7. Januar 2018. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.

2017 startete mit „The Orville“ eine weitere Science Fiction Serie, die für viele Star Trek Fans sehr interessant ist. Die Serie stammt vom Family Guy-Erfinder Seth McFarlane und gibt es bisher nur in USA zu sehen. Ich finde die Serie sehr gelungen. Sie erinnert stark an das gute alte Star Trek – The Next Generation. Das hängt auch damit zusammen, dass Star Trek-Veterane wie Jonathon Frakes (Riker), Robert Duncan McNeill (Paris), Robert Picardo (Holodoc) Brannon Brage und weitere an der Serie mitwirken. Es ist endlich mal wieder eine Science Fiction Serie, die eine positivere Zukunft zeigt. Die ersten 12 Episoden wurden von 10. September 2017 bis 7. Dezember 2017 ausgestrahlt. Die Chancen stehen gut, dass die Serie dieses Jahr auf Pro Sieben zu sehen sein wird.

Dieses Jahr wird dann auch mein Star Trek Episodenguide volljährig. Dann kann ich ja vielleicht auch mal über einen moglichen 14. Star Trek Film schreiben, bei dem Quentin Tarantino mitwirken will 😉

Also lasst uns das Jahr 2018 willkommen heißen und sorgen wir mit unseren Beiträgen dafür, dass unsere Gesellschaft unserem Ideal aus Star Trek wieder näher kommt.

Live-Stream am 26.11. zu Wie viel Einstein steckt in Star Trek

Mittwoch, den 25. November 2015 um 19:57 von Florian

Am Donnerstag, 26.11.2015 um 14 Uhr gibt es von Dr. Hubert Zitt einen Livestream zu Wie viel Einstein steckt in Star Trek. Hier noch die E-Mail:

Hallo liebe Star Trek-Freunde,
heute vor genau 100 Jahren, also am 25. Nov. 1915, veröffentlichte Albert Einstein seine Allgemeine Relativitätstheorie. Ein guter Anlass für mich (nochmals) zu hinterfragen, wie viel Einstein in Star Trek steckt.

Ich werde morgen (Donnerstag, 26.11.2015) um 14 Uhr an der Beuth-Hochschule für Technik in Berlin einen Vortrag darüber halten. 
Dieser Vortrag wird per Livestream über das Internet übertragen. Und was nutzt ein Livestream, wenn man nichts davon weiß.

Hier der direkte Link zum Livestream:

http://141.64.64.107/startrek/

Wenn ihr Lust und Zeit habt, schaut doch mal rein. Ich werde dann von Berlin aus mal winken.

Beste Grüße,

Hubert Zitt

Mehr zu den Star Trek Vorlesungen findet ihr unter www.startrekvorlesung.de.

Trekdinner Florida

Sonntag, den 19. April 2015 um 12:44 von Florian

Die USS Haven NCC 55459 ist ein Star Trek Club in Florida, die sich einmal im Monat zum Dinner treffen.

Sie treffen sich jeden ersten Mittwoch im Monat um 18 Uhr im Doc’s Streetside Grille, 1315 South Orange Ave, Orlando, FL 32805.

Also wenn ihr mal in Florida unterwegs seid, schaut mal bei der USS Haven vorbei 😉

Trekdinner in Florida

Kinotipp: Mara und der Feuerbringer

Montag, den 6. April 2015 um 20:53 von Florian

Seit 2. April läuft mit Mara und der Feuerbringer ein deutscher Fantasyfilm in den Kinos, der mit Hollywood-Produktionen nicht nur mithalten kann, sondern auch noch eine bessere Story hat. Es ist der erste gute Fantasy Film seit die Unendliche Geschichte, die in Deutschland produziert wurde. Und wer genau hinschaut, erkennt auch einige bekannte Gesichter aus dem Fandom im Film wieder, die als Statisten bei den Dreharbeiten dabei waren.

Mehr zum Film auf constantin-film.de

Sandra und ich haben den Film gesehen. Ihren Kommentar zum Film könnt ihr bei ihr im Blog lesen.

Anbei noch ein Text von Martin Ducky Duckstein (von Schandmaul) warum ihr den Film umbedingt sehen müsst:

So, nochmal hier, dass es jeder TEILEN kann. 
Es geht um den tollen Film Mara und der Feuerbringer. Ich kann da nur an jeden appellieren, sich den Film as soon as possible anzuschauen. Es liegt hier in den Händen des Publikums, ob man diesem großartigen Werk eine Chance gibt. Leider zählt unterm Strich nicht, ob gerade Ostern ist oder nicht. Nur – wie immer – nackte Zahlen. Die Nachfrage bestimmt den Markt. Warum gibt es den Musikantenstadl noch? Richtig, weil, obwohl ihn niemand sieht, Millionen von Zuschauern zufälligerweise dort landen.
Meine Bitte: Erzählt weiter, wie toll der Film ist! Wartet nicht noch ein paar Wochen, dann ist es vielleicht zu spät! Geht rein! Bewegt was! Auch Deutsche Produktionen (bzw diese hier!!!!) können mithalten mit Herr der Ringe und Co! Aber eine Chance muss das Ganze bekommen! Ich sehe hier so viele Parallelen zu uns als Band. Seit Anbeginn kämpfen wir gegen Ignoranz der Medien. Nur mit dem Unterschied, dass wir Zeit hatten und haben. Dieser Film aber hat genau diese Woche…
In diesem Sinne
LG
Ducky

Quelle: Facebook



Warning: session_cache_limiter(): Cannot change cache limiter when headers already sent in /kunden/florianheidinger.de/kunden/koenig-heidinger/episodenguide.de/tracking/core/bootstrap.php on line 32